Schließen
> Krankheitsbilder > Amyotrophe Lateralsklerose
Keyvisual background image

Amyotrophe Lateralsklerose

Die seltene neurodegenerative Krankheit ist meist genetisch bedingt und tritt häufig erst im hohen Alter auf.

Neuromuskuläre Erkrankungen

Die motorische Funktionsstörung im Körper

Bei der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) handelt es sich um eine fortschreitende neuromuskuläre Erkrankung mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von zwei bis vier Jahren.

Neuromuskuläre Erkrankungen entstehen, wenn die Funktion einzelner oder mehrerer Komponenten von motorischen Einheiten des Körpers gestört ist. Der Begriff „motorische Einheit“ umfasst Nervenzellen und Nervenfasern sowohl im Gehirn als auch in der Peripherie, sowie die Muskeln, die von ihnen „angesteuert“ (innerviert) werden.

Die Amyotrophe Lateralsklerose ist die häufigste erworbene neuromuskuläre Erkrankung. Dennoch handelt es sich um eine seltene Erkrankung. Im Schnitt erkranken in einem Jahr 2 von 100.000 Menschen neu an ALS.

Bei der ALS liegt eine Degeneration von Nervenzellen sowohl in Bereichen des Gehirns als auch im Rückenmark vor. Die neuronale Verbindung zwischen Hirn und Muskulatur wird gestört. Die Folge ist eine kontinuierlich fortschreitende Muskelschwäche. Bislang gibt es keine ursächliche Therapie, die den Verlauf der Krankheit und die zunehmende Verschlechterung des Zustands der Betroffenen vollständig aufhalten kann. Häufig sind zunächst einzelne Körperteile und Muskelgruppen betroffen.

Mit Fortschreiten der Erkrankung wird das Sprechen, Schlucken und auch das Atmen durch Schwäche oder Lähmung der zuständigen Muskeln zunehmend erschwert. Hierdurch kann es unter anderem zu Lungenentzündungen oder einer Ateminsuffizienz kommen, die letztlich zum Tod der Betroffenen führen.

Erfahren Sie mehr über Amyotrophe Lateralsklerose

Formen von ALS

ALS tritt häufig erst im fortgeschrittenen Alter auf.

Weitere Symptome

Krämpfe und Muskelschwund sind die typischen Anzeichen der Krankheit.

Therapieformen & Hilfe

Bei ALS-Patienten bietet sich eine pallitativmedizinische Betreuung an.

Empfehlung

Die Dt. Gesellschaft für Muskelkranke begleitet Sie von der Diagnose an.

Links zum Thema

ALS zählt zu den degenerativen Erkrankungen des Nervensystems. Bei der Multiplen Sklerose handelt es sich um ein ähnliches Krankheitsbild.

Weitere Krankheitsbilder

Adipositas bei Kindern

Der Reiz von Süßigkeiten kann schon in der Kindheit zu Übergewicht führen, welches sich bereits in jungen Jahren erheblich auf die Gesundheit auswirkt.

Darmkrebs

Wussten Sie, dass mit höherem Alter das Risiko für Darmkrebs deutlich steigt? Die Darmspiegelung eignet sich als geeignete Vorsorgeuntersuchung

Essstörungen

Der Kampf gegen den eigenen Körper: Wenn Essen zur Qual wird. Doch was treibt die Betroffen – meist junge Frauen und Jugendliche – in die Essstörung?

Glaukom und Katarakt

Je früher ein grauer (Katarakt) oder ein grüner Star (Glaukom) erkannt werden, desto höher sind die Heilungschancen. Dennoch gelten sie als eine der häufigsten Ursachen für eine Erblindung.

Hallux valgus

Die Rotation des Großzehengrundgelenks ist nicht nur ein optisches Manko. Sie verursacht erhebliche Schmerzen aufseiten der vorwiegend weiblichen Betroffenen.

Prostatakrebs

Die häufigste festgestellte Krebserkrankung bei Männern: Prostatakrebs. Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko an Prostatakrebs zu erkranken.

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.