Schließen
> Krankheitsbilder > Bluthochdruck
Keyvisual background image

Bluthochdruck

Haben Sie heute schon Ihren Blutdruck gemessen? Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, gehört zu den typischen Zivilisationskrankheiten und kann verschiedene Ursachen haben.

Wenn der Druck steigt

Zuviel Druck schadet dem Körper

Bluthochdruck ist eine verbreitete Erkrankung. In Europa leiden etwa 45% der Bevölkerung an der als Hypertonie bezeichneten Krankheit. Doch welche Komplikationen bringt diese „Volkskrankheit“ mit sich? Durch Bluthochdruck können ernsthafte Organschäden entstehen. Herzinfarkt und Schlaganfall sind nur zwei der gefährlichen Folgen.

Eine Vielzahl von Einflüssen kann die Entstehung von Bluthochdruck fördern. Neben Faktoren, die man nicht verändern kann, wie erbliche Veranlagung, Alter, Erkrankungen wie Zuckerkrankheit und Fettstoffwechsel-Störungen, gibt es auch viele, die der betroffene Patient beeinflussen kann.

Passender Videobeitrag

Kurz, knapp und verständlich: Wie messen Sie richtig und welche Bluthochdruckwerte sind gut?

Erfahren Sie mehr über Bluthochdruck

Formen von Bluthochdruck

Bluthochdruck - ein multifaktorielles Krankheitsbild.

Weitere Symptome

Das Herz-Kreislauf-System ist in Gefahr.

Therapieformen & Hilfe

Veränderungen des Lebenstils und Medikamente können helfen.

Empfehlung

Auch in der Pflege sollte der Blutdruck kontrolliert werden.

Alle Krankheitsbilder im Überblick

Sie suchen Informationen zu weiteren Krankheitsbildern?

Weitere Krankheitsbilder

Schlaganfall

Plötzlich steuert das Gehirn das zentrale Nervensystem nicht mehr.

Diabetes mellitus

Zuviel Zucker im Blut - Wenn der Körper seinen Insulinhaushalt nicht mehr regeln kann.

Angina pectoris

Wie zugeschnürt - Wird die Luft knapp und die Brust zu eng, kann eine Sauerstoff-Unterversorgung des Herzmuskels vorliegen.

Lungenkrebs

Zu hoher Tabakkonsum ist der häufigste Auslöser von Lungenkrebs, der jedoch ganz unterschiedlich auftreten kann.

Parkinson

Die auch als Schüttellähmung bezeichnete Erkrankung äußert sich meistens durch ein unkontrollierbares rhythmisches Schütteln.

Multiple Sklerose

Angriff der eigenen Körperzellen auf unser zentrales Nervensystem.

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.