Schließen
> Krankheitsbilder > Diabetes mellitus
Keyvisual background image

Diabetes mellitus

Diese Stoffwechselerkrankung führt zu einer Überzuckerung des Blutes, hervorgerufen durch einen Mangel an Insulin.

Nicht einfach nur zuckerkrank …

Insulin und die Folgen

Die Zuckerkrankheit entsteht, wenn Insulin in seiner Ausscheidung oder Wirkung gestört ist.

Unter Diabetes mellitus (lateinisch: mellitus „honigsüßer“, griechisch: Diabetes "Durchfluss") versteht man eine stoffwechselbedingte Krankheit, die durch einen erhöhten Blutzuckerspiegel (im Fachjargon "Hyperglykämie" genannt) charakterisiert ist. Dabei kommt die Krankheit vermehrt in den westlichen Industrienationen vor.

Eine äußerst wichtige Rolle im Zuckerstoffwechsel des menschlichen Körpers spielt das Hormon Insulin. Wenn Insulin in seiner Ausscheidung, seiner Wirkung oder einer Kombination dieser beiden gestört ist, führt dies zur Entstehung der Zuckerkrankheit.

  

Der Diabetes mellitus ist dabei nicht zu unterschätzen. Die durch die Krankheit hervorgerufene chronische Hyperglykämie ist mit Langzeitschäden verbunden. Wird die Erkrankung nicht rechtzeitig behandelt, kann es zu einer gestörten Funktion und Insuffizienz verschiedener Organe, vor allem von Augen, Nerven, Herz und Blutgefäßen kommen.

Immer mehr Ältere betroffen

Immer mehr Menschen sind von dieser Krankheit und den damit verbundenen Komplikationen betroffen. Hierbei fällt auf, dass die Häufigkeit der Erkrankung insbesondere bei älteren Menschen steigt. Inzwischen hat rund jeder vierte Mensch über 60 Jahren Diabetes.

Doch woran liegt das?

Vor allem vom Typ 2 Diabetes werden nach Angaben der International Diabetes Federation (IDF) bis 2030 ca. 8 Millionen Menschen in Deutschland betroffen sein. Dieser Typ steht in enger Verbindung mit den Auswirkungen des modernen Lebensstils. Ein weiterer Grund ist der allgemeine Anstieg der Lebenserwartung. Mit der richtigen Aufklärung ist es jedoch möglich, auch diese Krankheit zu behandeln.

schon GEWUSST? | Pflegewelt von AXA
Unsere Angebote im Rahmen des gesundheitsservice360° der AXA Krankenversicherung für Voll- und Beihilfeversicherte 
Diabetes aktiv begegnen - Ergreifen Sie die Möglichkeit, mit persönlicher und digitaler Unterstützung Ihren Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen! Weitere Infos und die Teilnahmekriterien haben wir hier für Sie zusammen gestellt.

Links zum Thema

Wie gestaltet sich das Leben mit Diabetes? Und wie genau lässt sich die Erkrankung behandeln? Zahlreiche Informationen, Videos und Podcasts finden Sie auf der folgenden Seite.

Erfahren Sie mehr über Diabetes mellitus

Formen der Diabetes

Übergewicht und Bewegungsmangel verursachen die häufigste Form von Diabetes.

Weitere Symptome

Diabetes kann zahlreiche Folgeschäden verursachen, von Herzinfarkt über Niereninsuffizienz bis zur Erblindung.

Therapieformen & Hilfe

Der Blutzuckerwert und der Diabetes-Typ sind entscheidend für die weitere Behandlung. 

Empfehlung

Eine Veränderung des Lebensstils hat großen Einfluss auf die Lebensqualität

Alle Krankheitsbilder im Überblick

Sie suchen Informationen zu weiteren Krankheitsbildern?

Weitere Krankheitsbilder

Angina pectoris

Wie zugeschnürt - Wird die Luft knapp und die Brust zu eng, kann eine Sauerstoff-Unterversorgung des Herzmuskels vorliegen.

Lungenkrebs

Zu hoher Tabakkonsum ist der häufigste Auslöser von Lungenkrebs, der jedoch ganz unterschiedlich auftreten kann.

Migräne

Migräne ist nicht gleich Kopfschmerz, sondern wird von vielen weiteren Symptomen begleitet.

Multimorbidität

Alles auf einmal - Leidet man unter mehreren Krankheiten gleichzeitig, spricht man von Multimorbidität.

Parkinson

Die auch als Schüttellähmung bezeichnete Erkrankung äußert sich meistens durch ein unkontrollierbares rhythmisches Schütteln.

Schlaganfall

Plötzlich steuert das Gehirn das zentrale Nervensystem nicht mehr.

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.