Schließen
> Krankheitsbilder > Diabetes mellitus > Diabetes mellitus-Symptome
Keyvisual background image

Diabetes mellitus

Erhöhte Blutzuckerwerte können ein erstes Anzeichen für Diabetes sein. Diabetes steigert das Risiko für einen Herzinfarkt und führt auch zu Sensibilitätstörungen.

Oft führt erst die Routineuntersuchung zur Diagnose

Alarmsignal: Erhöhter Blutzucker

Vor allem der Typ-2-Diabetes entwickelt sich meist schleichend und macht sich zunächst nur durch unspezifische Allgemeinsymptome bemerkbar. So kommt es zum Beispiel zu Leistungsminderung und Müdigkeit. Deswegen wird die Erstdiagnose Diabetes mellitus oft erst bei einer Routineuntersuchung durch erhöhte Blutzuckerwerte festgestellt.

Zu den weiteren Symptomen gehören besonders beim Typ-1-Diabetes vermehrter Durst und vermehrtes Wasserlassen oder auch diverse Hauterscheinungen und Juckreiz.

Häufigste Todesursache: Herzinfarkt

Das Risiko einer Komplikation beim Diabetes ist hoch. So kann es zum Beispiel zu Gefäßschäden kommen. Diese Gefäßschäden können ihrerseits zu einem Hirninfarkt (Schlaganfall) oder auch einem Herzinfarkt führen. Ganze 55 Prozent der Diabetiker sterben an einem Herzinfarkt!

Auch die Niere ist durch diese Komplikation betroffen. In Fachkreisen spricht man hier von einer "Diabetischen Nephropathie", die innerhalb von 20 Jahren zur Niereninsuffizienz führen kann.

Ebenso können die Augen betroffen sein; es kann zu Erblindungen kommen. Dabei ist Diabetes die häufigste Ursache einer Erblindung im Erwachsenenalter.

Blutzucker berechnen

Ihr Blutzuckerwert zu hoch und deutet auf eine Diabetes-Erkrankung hin? Unser Rechner hilft bei der Orientierung.

Sensibilitätsstörungen an den Extremitäten

Diabetisches Fußsyndrom

Auch Sensibilitätsstörungen, insbesondere an den Füßen und Unterschenkeln, können auftreten. Hinzu kommen eine verminderte Thermosensibilität (Wärmeempfinden) und eine herabgesetzte Schmerzempfindung. Der Fachbegriff für diese Störungen nennt sich „Diabetische Polyneuropathie“.

Die häufigste Komplikation ist jedoch das diabetische Fußsyndrom. Schon allein durch zu enges Schuhwerk kann es zu Geschwüren kommen, die weitere Beeinträchtigungen aufwerfen und bis zur Beinamputation führen können.

Außerdem kann es durch Insulinmangel zu einer akuten Entgleisung des Stoffwechsels kommen. Dies wird als hyperglykämisches Koma bezeichnet und kann unbehandelt zum Tode führen.

Umrechnung Blutzuckerwerte

Sie haben einen Blutzuckerwert in mg/dl, benötigen den Wert aber in mmol/l - oder umgekehrt? Unser Blutzuckerrechner hilft Ihnen beim Umrechnen der Werte.

Weitere Krankheitsbilder

Angina pectoris

Wie zugeschnürt - Wird die Luft knapp und die Brust zu eng, kann eine Sauerstoff-Unterversorgung des Herzmuskels vorliegen.

Lungenkrebs

Zu hoher Tabakkonsum ist der häufigste Auslöser von Lungenkrebs, der jedoch ganz unterschiedlich auftreten kann.

Migräne

Migräne ist nicht gleich Kopfschmerz, sondern wird von vielen weiteren Symptomen begleitet.

Multimorbidität

Alles auf einmal - Leidet man unter mehreren Krankheiten gleichzeitig, spricht man von Multimorbidität.

Parkinson

Die auch als Schüttellähmung bezeichnete Erkrankung äußert sich meistens durch ein unkontrollierbares rhythmisches Schütteln.

Schlaganfall

Plötzlich steuert das Gehirn das zentrale Nervensystem nicht mehr.

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.