Schließen
> Krankheitsbilder > Glaukom und Katarakt
Keyvisual background image

Glaukom und Katarakt

Ob grüner oder grauer Star: je früher eine Linsentrübung oder Sehnervschädigung erkannt wird, desto besser stehen die Chancen auf einen Erhalt der Sehkraft.

Erfahren Sie mehr zu Thema Glaukom und Katarakt

Die Linsentrübung oder Schädigung des Sehnervs​

Eine Erkrankung des Auges in Form eines grauen Stars (Katarakt) führt zu einer Trübung der Linse. Das Glaukom, also der „grüne Star“, führt zu einer Schädigung des Sehnervs. Beide Erkrankungen können zur Erblindung führen. Zwar stehen ausreichend Methoden zur Früherkennung sowie wirksame Behandlungsverfahren zur Verfügung. Trotzdem sind „grüner“ und grauer Star zusammen weiterhin eine der häufigsten Ursachen für eine erworbene Erblindung, auch in Deutschland.
 
Die umgangssprachliche Bezeichnung eines Glaukoms als „grüner Star“ und der Name „grauer Star“ für eine Katarakt lassen fälschlicherweise den Eindruck entstehen, die beiden Erkrankungen würden in ihrer Form oder Entstehung einander ähneln. Während jedoch bei der Katarakt eine Trübung der Linse für eine Verschlechterung des Sehvermögens ursächlich ist, entsteht ein Glaukom durch eine Schädigung des Sehnervs.

Miteinander gemein haben beide Erkrankungen jedoch, dass sie unerkannt und unbehandelt zu einer zunehmenden Verschlechterung der Sehleistung führen.

Erfahren Sie mehr über den grünen und grauen Star

Formen von Glaukom und Katarakt

In welcher Form treten der grüne und graue Star auf?

Weitere Symptome

Welche Beschwerden können im Falle eines grünen oder grauen Stars auftreten?

Therapieformen & Hilfe

Was kann gegen ein Glaukom oder Katarakt getan werden?

Empfehlung

Sicherheit geht immer vor

Alle Krankheitsbilder im Überblick

Sie suchen Informationen zu weiteren Krankheitsbildern?

Weitere Krankheitsbilder

Herzinsuffizienz

Wenn das Herz den Körper nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt.

Lungenkrebs

Zu hoher Tabakkonsum ist der häufigste Auslöser von Lungenkrebs, der jedoch ganz unterschiedlich auftreten kann.

Bluthochdruck

Falsche Lebensgewohnheiten, Stress und eine ungesunde Ernährung erhöhen das Risiko an Bluthochdruck zu erkranken.

Multimorbidität

Alles auf einmal - Leidet man unter mehreren Krankheiten gleichzeitig, spricht man von Multimorbidität.

Schlaganfall

Plötzlich steuert das Gehirn das zentrale Nervensystem nicht mehr.

Depressionen im Alter

Gründe für einen Rückzug gibt es viele, daher werden Depressionen im Alter häufig nicht ernst genommen und stark unterschätzt.

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.