Schließen
> Krankheitsbilder > Multiple Sklerose
Keyvisual background image

Multiple Sklerose

Multiple Sklerose (MS) ist eine Autoimmunerkrankung und betrifft alle Körperfunktionen, die über Nervenimpulse gesteuert werden.

Angriff auf das zentrale Nervensystem

Alle Körperfunktionen betroffen


Bei der Multiplen Sklerose (abgekürzt: MS) kommt es aus bislang noch ungeklärten Gründen dazu, dass körpereigene Abwehrzellen das zentrale Nervensystem bzw. Teile davon angreifen. Die Krankheit verläuft oft in Schüben und tritt meist erst im jungen Erwachsenenalter auf.

Betroffen sein können praktisch alle Körperfunktionen und -bereiche, die über Nervenimpulse gesteuert werden, z. B. der Bewegungsapparat, der Verdauungstrakt und die Sinnesorgane, aber auch die Psyche.

Links zum Thema

Leben mit Multiple Sklerose: Was steckt dahinter? Und was heißt das für Betroffene?

Erfahren Sie mehr über Multiple Sklerose

Formen der Multiplen Sklerose

Die Forschung hat die Ursachen von MS noch nicht vollständig geklärt.

Weitere Symptome

Auftretende Sehstörungen sind oft der erste Hinweis auf eine mögliche Erkrankung.

Therapieformen & Hilfe

Eine Kombination verschiedener Methoden ermöglicht eine sichere Diagnose.

Empfehlung

Eine gestörte Motorik und Sinneswahrnehmung sind häufige Ursachen für Pflegebedürftigkeit.

Alle Krankheitsbilder im Überblick

Sie suchen Informationen zu weiteren Krankheitsbildern?

Weitere Krankheitsbilder

Parkinson

Die auch als Schüttellähmung bezeichnete Erkrankung äußert sich meistens durch ein unkontrollierbares rhythmisches Schütteln.

Tinnitus

Rund ein Viertel der Bevölkerung hatte schon mal das „Klingeln im Ohr“.

Angina pectoris

Wie zugeschnürt - Wird die Luft knapp und die Brust zu eng, kann eine Sauerstoff-Unterversorgung des Herzmuskels vorliegen.

Lungenkrebs

Zu hoher Tabakkonsum ist der häufigste Auslöser von Lungenkrebs, der jedoch ganz unterschiedlich auftreten kann.

Bluthochdruck

Falsche Lebensgewohnheiten, Stress und eine ungesunde Ernährung erhöhen das Risiko an Bluthochdruck zu erkranken.

Schlaganfall

Plötzlich steuert das Gehirn das zentrale Nervensystem nicht mehr.

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.