Schließen
> Krankheitsbilder > Prostatakrebs
Keyvisual background image

Prostatakrebs

Krebs der Prostata ist der bei Männern am häufigsten vorkommende Krebs. Viele Betroffene versterben jedoch aus anderen Gründen und nicht auf Grund der Krebserkrankung.

Prostatakrebs

Die häufigste Krebsform bei Männern

Krebs der Prostata ist bei Männern die häufigste Krebsform. Da Prostatakrebs erst im höheren Alter auftritt, steigt mit der zunehmenden Lebenserwartung auch die Zahl der Betroffenen. In Deutschland wird bei etwa 65.000 Männern im Jahr Prostatakrebs diagnostiziert.

Prostatakrebs entwickelt sich langsam und verursacht in der Regel erst spät Beschwerden. Fünf von sechs Männern sterben letztlich nicht an ihrem Prostatakrebs, sondern aus anderen Gründen.

Früh genug diagnostiziert ist Prostatakrebs heilbar. Da jedoch gerade im Anfangsstadium kaum Symptome auftreten, werden viele Fälle erst in einem späteren Stadium festgestellt.

Das PLUS von AXA

Vorsorge und Früherkennung
Ist Vorsorge immer besser als Nachsorge? Das PLUS von AXA informiert Sie darüber, welche Früherkennungsmaßnahmen in welchem Alter sinnvoll sind.

Erfahren Sie mehr über Prostatakrebs

Formen von Prostatakrebs

Die genauen Ursachen für Prostatakarzinome sind bisher nicht bekannt. Es besteht jedoch ein großer Risikofaktor bei Prostatakrebs.

Weitere Symptome

Das Prostatakarzinom verursacht in der Regel zunächst kaum Symptome. Es kann im weiteren Verlauf zu Problemen beim Wasserlassen, Gewichtsverlust oder Blutarmut kommen.

Therapieformen & Hilfe

Neben operativen Verfahren gehört mitunter auch eine Radio- oder Chemotherapie zur Behandlung von Krebs der Prostata. Entscheidend für das Vorgehen ist das Risikoprofil und die Ausbreitung des Tumors.

Empfehlung

Eine Krebserkrankung belastet nicht nur körperlich, sondern oft auch psychisch. Auch nach erfolgter Behandlung ist es wichtig, weiterhin ärztliche Kontrollen wahrzunehmen.

Alle Krankheitsbilder im Überblick

Sie suchen Informationen zu weiteren Krankheitsbildern?

Weitere Krankheitsbilder

Herzinsuffizienz

Wenn das Herz den Körper nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt.

Lungenkrebs

Zu hoher Tabakkonsum ist der häufigste Auslöser von Lungenkrebs, der jedoch ganz unterschiedlich auftreten kann.

Bluthochdruck

Falsche Lebensgewohnheiten, Stress und eine ungesunde Ernährung erhöhen das Risiko an Bluthochdruck zu erkranken.

Multimorbidität

Alles auf einmal - Leidet man unter mehreren Krankheiten gleichzeitig, spricht man von Multimorbidität.

Schlaganfall

Plötzlich steuert das Gehirn das zentrale Nervensystem nicht mehr.

Depressionen im Alter

Gründe für einen Rückzug gibt es viele, daher werden Depressionen im Alter häufig nicht ernst genommen und stark unterschätzt.

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.