Schließen
> Pflegefall - was nun? > Erste Schritte > Selbst pflegen?
Keyvisual background image

Selbst pflegen?

Häufig keine einfache Frage. Zusätzlich zur körperlichen und emotionalen Belastung stellt die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege eine weitere Herausforderung dar.

Die Pflege eines Angehörigen

Alles, was Sie wissen müssen

Wird ein Angehöriger pflegebedürftig, stellt sich häufig die Frage nach der Betreuung und Unterbringung. Eine meist schwierige Entscheidung.

Neben dem Bedürfnis, für den Betroffenen da zu sein, steht der tatsächliche, tägliche Arbeitsaufwand, der meist im Vorfeld nicht abgeschätzt werden kann.
  

Die Pflege eines Angehörigen kann die gemeinsame Beziehung belasten, deshalb ist es wichtig zu wissen, was Sie beachten müssen.

  

Vor allem eine länger andauernde Pflege stellt die Pflegenden vor große körperliche und seelische Herausforderungen. Denn die häusliche Pflege und Betreuung eines Familienangehörigen verändert das Leben grundlegend. Sie wirft u. a. Fragen zu Ihrem Alltag, Beruf und Ihrer Partnerschaft auf.

Als Vorbereitung auf die private Pflege eines Familienangehörigen sollten Sie sich daher mit Ihrem Partner, Freunden und anderen Familienangehörigen Gedanken machen:

  • Wie Sie Ihre Berufstätigkeit mit der Pflege in Einklang bringen

  • Wie Sie Entlastung bzw. Unterstützung in Anspruch nehmen können

  • Wie Sie Zeiten mit Freunden, dem Partner und Hobbys für sich einplanen

Im Folgenden informieren wir Sie detailliert, wie Sie sich auf Ihre Herausforderungen und Aufgaben bei der Pflege von Familienangehörigen optimal vorbereiten, damit die Belastungen für Sie so gering wie möglich sind.

Links zum Thema

Seit Dezember 2014 besteht ein neues Gesetzespaket zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Pflege, mit zahlreichen Verbesserungen für pflegende Angehörige.

Unsere Themen

Belastungen in der Pflege

Die Belastungen durch Pflegetätigkeiten sind vielschichtig.

Berufstätigkeit & Pflege

Staat und Arbeitgeber unterstützen die Vereinbarkeit.

Entlastung für Pflegende

Die eigene Überlastung gestehen sich pflegende Angehörige oft zu spät ein.

Selbstständiges Leben

Pflegebedürftige sollen ihre Selbstständigkeit möglichst behalten.

Weitere Themen

Pflegeversicherung

Was bieten Pflegegrade-Modell, gesetzliche Pflegeversicherung, private Zusatzversicherung?

Pflegeberatung

Treffen Sie wichtige Entscheidungen für pflegebedürftige Angehörige nicht allein.

Vollmacht & Verfügung

Wenn man Entscheidungen nicht mehr selbst oder nur noch eingeschränkt treffen kann.

Alltagsbewältigung

Professionelle Betreuung und Hilfsmittel erleichtern Ihnen die Pflege. 

Hospizdienste

Hospize stehen Ihnen bei der Sterbebegleitung zur Seite.

Stationäre Pflege

Der Umzug ins Heim: Was ist zu beachten?

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.