Schließen
> Pflegewissen > Pflegelexikon A-Z > Pflegelexikon-J

Alle Begriffe mit dem Buchstaben J

Die wichtigsten Begriffe zum Buchstaben „J“ kurz und prägnant erklärt: von Jod bis Juvenil.

J

Jod

Jod ist ein Stoff, der zur Desinfektion von Haut und Wunden verwendet werden kann. Jod tötet Bakterien, Viren und Pilze ab. Es wird einerseits zur Säuberung von verunreinigten Wunden verwendet, andererseits findet es auch Anwendung in der Hautdesinfektion vor einer Operation. Durch die braune Farbe des Jods lässt sich gut kontrollieren, ob betroffene Hautareale ausreichend desinfiziert sind. Heutzutage wird das Jod als sogenanntes Povidon-Jod verwendet. Aus diesem wird das Jod langsamer freigesetzt und ist somit besser verträglich.

Johanniskraut

Das Johanniskraut (Hypericum perforatum) ist ein pflanzliches Arzneimittel, das zur Behandlung von leichten bis mittelschweren Depressionen eingesetzt werden kann. Als Nebenwirkungen einer Behandlung mit Johanniskraut können unter anderem Kopfschmerzen, Müdigkeit und eine erhöhte Empfindlichkeit der Haut gegen UV-Strahlung auftreten. Johanniskraut regt die Aktivität eines Stoffwechselenzyms im Körper an, sodass andere Arzneimittel, wie z. B. die Anti-Baby-Pille oder bestimmte Antibiotika, in ihrer Wirkung unerwünscht abgeschwächt werden können.

Juvenil

Der Ausdruck juvenil beschreibt Prozesse, die in der Kindheit bzw. Jugend liegen. In der Medizin werden mit diesem Begriff häufig Erkrankungen beschrieben, die im Kindesalter auftreten. So z. B. die juvenile Arthritis oder eine juvenile Knochenzyste.

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.