Schließen
> Pflegewissen > Wundmanagement > Die chronische Wunde
Keyvisual background image

Die chronische Wunde

Ursachen sind meist eine systemische Grunderkrankung oder anhaltende Fehlbelastung. Wir informieren Sie über die Entstehung, fachgerechte Therapie und die Heilungschancen von chronischen Wunden.

Wenn die Zeit nicht alle Wunden heilt...

Als chronische Wunde bezeichnet man einen Hautdefekt, welcher selbst unter adäquater Therapie auch nach Wochen und Monaten keine zufriedenstellende Heilungstendenz zeigt.

Ursächlich für den chronischen und schwierigen Verlauf solcher Wunden ist in der Regel die Tatsache, dass sie meist Folgen einer systemischen Grunderkrankung oder einer anhaltenden Fehlbelastung sind. Zudem verkompliziert und verlängert sich der Heilungsverlauf nicht selten zusätzlich durch Wundinfektionen.

Risikogruppen

Gerade für Menschen im hohen Alter sowie für Menschen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt oder bettlägerig sind, besteht ein erhöhtes Risiko, eine chronische Wunde zu entwickeln.

Diese Gegebenheiten sind jedoch lediglich als zusätzliche Risikofaktoren zu betrachten. Ursächlich und damit als eigentliche Gefährdung einzustufen sind die Grunderkrankungen, gesundheitsschädigendes Verhalten wie Nikotinkonsum und Fehlernährung sowie andauernde Fehlbelastungen, die eine chronische Wunde verursachen können.

Die häufigsten Formen:

  • „Offenes Bein“: Ulcus cruris venosum und arterielles Ulcus (Gangrän)
  • Dekubitus (Druckgeschwür)
  • Diabetisches Fußsyndrom

Unsere Themen

Ulcus cruris venosum

Eine schmerzhafte Wunde der Haut, unter der allem voran ältere Menschen leiden.

Gangrän

Hier kommt es zu einer Unterversorgung und zu einem Absterben der Haut.

Dekubitus

Korrektes Liegen und Lagern können die Entstehung verhindern.

Diabetisches Fußsyndrom

Auch eine Zuckererkrankung kann die Haut schädigen.

Weitere Themen

Die Haut als wunder Punkt

Die Haut ist unser größtes Körperorgan. Wie versorge ich unterschiedliche Wunden richtig?

Der Aufbau der Haut

Unsere Haut besteht aus mehreren Schichten und übernimmt ganz verschiedene Funktionen.

Wundprophylaxe & -pflege

Die Haut heilt sich oft selbst. Wie kann ich vermeiden, dass Wunden überhaupt entstehen?

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.